Tere tulemast und Herzlich Willkommen!

Unsere Schule, die Tartu Raatuse Kool, ist eine weltoffene Schule mit zahlreichen Beziehungen zum deutschen Sprachraum. Die Raatuse Schule  ist eine estnische Gesamtschule und wird von SchülerInnen der Jahrgangsstufen eins bis neun besucht.

Struktur

Die Jahrgänge 1-9 sind eine „põhikool“, das ist eine Volks- oder Gesamtschule, die von allen Schülern gemeinsam besucht wird. Der Besuch der Põhikool ist in Estland Pflicht. Während die Schüler der Klassen 1-4 fast ausschließlich von ihrem Klassenlehrer unterrichtet werden, haben die Schüler ab Klasse 5 verstärkt Unterricht bei verschiedenen Fachlehrern. Eine Besonderheit der Tartu Raatuse Kool ist das frühe Fremdsprachen lernen. Schon ab der 1.Klasse lernen alle Schüler Englisch oder auch Deutsch.

Schulleitung

Die Tartu Raatuse Schule wird seit dem Schuljahr 2008/09 geleitet von Herrn Toomas Kink. Zur Schulleitung gehören außerdem andere Funktionsträger in den Bereichen Buchführung, Informatik, Verwaltung usw. Anders als an deutschen Schulen gehört auch die Sekretärin zur Schulverwaltung. Eine demokratische Komponente hat die Schulleitung durch die Einrichtung von Aufgabenbereichsleitern (õppetoolijuhatajad) bekommen, die von den Sprach-, Naturwissenschafts- und den Sport-/Kunstlehrern gewählt werden und die ihre Fachgruppen in der Schulleitung vertreten.

Sprachenlernen

Das Sprachenlernen ist einer der Schwerpunkte unserer Schule. Mit der ersten Fremdsprache, entweder Deutsch oder Englisch wird bereits in Klassenstufe eins begonnen. Ab der 5. Klasse können die SchülerInnen dann entweder noch Deutsch, Englisch oder Russisch hinzuwählen. Pro Woche  kommen die Schüler so auf eine Stundenzahl von etwa sechs Sprachstunden – je drei in Englisch und Deutsch/Russisch. Es gibt leider immer weniger Interessenten für das Lernen der deutschen Sprache. Das versucht man jedoch vor allem in der Region Tartu bereits durch gezielten Deutschunterricht in Kindergärten wieder positiv zu verändern.

Unter den 60 LehrerInnen machen die Sprachenlehrerinnen die größte Gruppe aus. Für eine authentische Lernatmosphäre sorgen u.a. muttersprachliche Lehrer im Russisch- und Deutschunterricht. Letztere bereiten die Schüler u.a. auf das Deutsche Sprachdiplom der Stufe 1(A2/B1) nach der GER vor. Eine Vorstellung der Deutschen Fachschaft finden sie hier. Außerdem wurden an der Raatuse Kool bereits zwei kulturweit-Freiwillige aus Deutschland eingesetzt, die versuchen, den Sprachunterricht vor allem durch Projekte und Sprachspiele aufzulockern und die Schüler daran zu gewöhnen und zu motivieren, Deutsch zu sprechen. Die Schulpartnerschaft mit Lüneburg bietet die Möglichkeit, das Gelernte am „lebenden Objekt“ zu testen.